Zur Aktionsseite "Rettung des Naturdenkmals Innpromenade"

***

Auswirkungen der „neuen Mitte“                                

Strukturwandel der Stadt

Von FRIEDRICH BRUNNER

Es ist nicht gerade der von Carl Amery prophezeite Untergang der Stadt Passau, aber doch der grundlegendste Strukturwandel seit der Säkularisation. Die sogenannte „Neue Mitte“ verändert grundlegend das Wesen der Stadt Passau. Dabei geht es nicht nur um die ästhetische Frage des Stadtbildes, sondern um fast alle Bereiche                                       -mehr-


Kommentar

„Denkmalpflege-Disaster“

Eigentlich ist es ein Treppenwitz der Geschichte, dass gerade die konservative CSU, die auf traditionelle Werte und bayerische Kultur verbal viel hält, das bayerische Denkmalschutzgesetz meucheln will. Diesem Gesetz verdankt Bayern seine bauliche Identität, die es immer noch besonders liebenswert und attraktiv macht: Das erhaltene                                    -mehr-

Der „neue“ Ludwigsplatz

Von PETER ZIESKE

So, wie es jetzt aussieht, kann man vom Ludwigsplatz fast schon wieder von einem richtigen Platz sprechen: kein Verkehrsknoten mehr, sondern viel Raum für die Fußgänger, wenn auch immer noch von einer Hauptverbindung durchschnitten. Und bis jetzt sehe ich leider nur einen riesigen „Plattensee“, auf dem verloren                                       -mehr-


Diskussion um „Kapfinger-Kubus“Gediegene Architektur oder „Brandruine“?

Von F. BRUNNER und P. ZIESKE

Da hilft kein Schönreden: Die Außenwirkung der „Neuen Mitte“ ist für Passau verheerend. Da, wo der Einflussbereich der regionalen Entscheidungsträger endet, sieht man die Entwicklung negativ.                           -mehr-